Twitter Xing Googleplus


Lektion 1

April 3, 2012

Was ist CSS?

Was kann ich mit CSS machen?

Wo ist der Unterschied zwischen CSS und HTML?

Mit HTML werden Inhalte strukturiert. Mit CSS wird der strukturierte Inhalt formatiert.Okay, es klingt ein bißchen technisch und verwirrend. Aber bitte lese weiter. Alles wird einen Sinn ergeben.
HTML wurde am 13. März 1989 von Tim Berners-Lee am CERN in Genf festgelegt.
Ein Autor konnte seinen Text markieren, indem er festlegte “das ist eine Überschrift ” oder “das ist ein Textabsatz”. Dies wurde mit HTML-Tags wie <h1> und <p> bewerkstelligt.
Als das Internet populärer wurde, versuchten Designer nach Möglichkeiten zu suchen, den Online-Dokumenten Layouts zu verpassen. Um diesem Umzusetzen, erfanden die Browserhersteller (zu der Zeit Netscape und Microsoft) neue HTML-Tags. So z.B. <font>, welcher von den ursprünglichen Tags abwich, da er ein Layoutmittel war und kein Strukturierungswerkzeug.
Dies führte auch zu einer Situation, in der eigentliche Struktur-Tags, wie z.B. <table>, mehr und mehr für das Layout von Seiten mißbraucht wurden, anstatt dem Geschriebenen Struktur zu verleihen. Viele neue Layout-Tags, wie <blink> wurden nur von einem Browsertyp unterstützt. Mitteilungen wie: “Sie benötigen Browser X, um diese Seite zu sehen” bzw. “Optimiert für Browser X” waren auf immer mehr Webseiten zu lesen.
CSS wurde erfunden um diese Situation zu beheben, indem es Webdesignern mit ausreichenden Gestaltungsmöglichkeiten ausstattete, die von allen Browsern unterstützt wurden. Gleichzeitig macht die Trennung von Aussehen und Inhalt einer Seite die Pflege selbiger viel einfacher.

Welche Vorteile bringt mir CSS?

CSS war/ist eine Revolution im Webdesign. Die konkreten Vorteile sind :

  • Layout vieler Webseiten aus einer einzigen Style-Sheet-Datei heraus
  • Kontrolle über das Layout
  • verschiedene Layouts für verschiedene Medientypen
  • Vielzahl von fortgeschrittenen und anspruchsvolle Techniken.

 facebook teilen

<<< zurück    weiterlesen >>>